Alle Artikel in der Kategorie:

Verschiedenes


KW 32: Verbraucher-Post der Woche

13.08.21

Aktuelle Meldungen von Verbrauchern der Kalenderwoche 32 (09.08.21-15.08.21). Heute mit den Themen Verlosungskorb, Dating-Portale und Krankenversicherung.


CopeCart: Erfahrungen von Influencern

13.07.21

In letzter Zeit häufen sich die Stimmen von Influencern, YouTubern und Geschäftsinteressenten, deren Träume auf Fame und Geldverdienstmöglichkeiten bei der CopeCart GmbH ihr Ende gefunden haben. Statt ein florierendes Instagram-Business oder einen wachsenden YouTube Kanal bleiben hohe Vertragsschulden zurück, die man bei der ahaben soll. Wir haben uns das System angesehen.


Influencer Werbung: Fake und Täuschung?

28.05.21

Der YouTuber Marvin hat Influencer bloßgestellt, indem er mehr oder minder berühmte Persönlichkeiten Werbung für ein Kosmetikprodukt machen lies. Der Clou daran: Das Produkt selbst war Fake, der Hersteller Hydro-Hype erfunden. Dabei hatte sich Marvin Wildhage alle Mühe gegeben, den Fake auch offenkundig erscheinen zu lassen. Neben den realen Zutaten einer Gleitcreme schmuggelte er Asbest und Uran in die Pflichtangaben auf dem Kosmetikprodukt ein. Trotzdem fanden sich ausreichend Influencer, die für diesen Fake Werbung machen wollten und ihre Follower täuschten.


Urheberrechtsverletzung: Abgemahnt aufgrund der Nutzung eines Fotos

10.12.20

Nutzer von Fotos aus dem Internet, die ihre Bilder mittels Creative Commons Lizenzen ins Netz stellten, laufen Gefahr, eine kostspielige Abmahnung zu erhalten. In den Schreiben kann behauptet werden, dass die Fotografie durch den Abgemahnten ohne Einwilligung des Rechteinhabers und ohne Nennung des Gleichen erfolgt sein soll.


Warnung vor Standesamt.com | Qdo Advertising UG

16.03.16

Die Firma Qdo Advertising betreibt das Internetportal „Standesamt.com“. Bürger, welche die Dienste eines lokalen Standesamtes online über dieses Portal nutzen möchten, müssen allerdings Versandkosten an die Betreiber zahlen. Das ist besonders ärgerlich, weil es nicht nur zusätzliche Kosten verursacht, sondern auch noch persönliche Daten abgefragt werden.


Ungerechtfertigte negative Bewertungen | Verbraucherdienst e.V.

24.02.16

Normalerweise sollen Bewertungen im Internet dazu beitragen, den Usern im Internet die dementsprechende Informationen zu geben, welche Erfahrungen andere Nutzer mit der Website und dem dort gezeigten Angebot gemacht haben. Wenn jedoch absichtlich negative Bewertungen durch anonymisierte User (oft erkennbar am Namen ‚Anonymous‘) sogenannte Fake-Accounts geschrieben werden, um den Ruf eines Webseitenbetreibers im Netz zu schädigen? Zusätzlich gibt es Personen, die…Weiter lesen…


Sunrise Energy GmbH | Sofortrente GmbH

12.01.16

„Profitieren Sie von dem Wachstumsmarkt der Zukunft – ERNEUERBARE ENERGIEN“ heißt es auf der Homepage der Firma Sunrise Energy GmbH, ehemals Sofortrente GmbH. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatte am 22. Juni 2015 der Firma aus Berlin, die unverzügliche Abwicklung der unerlaubt betriebenen Bankgeschäfte aufgetragen. Sunrise Energy legte Widerspruch ein, doch blieb ohne Erfolg. Sunrise Energy GmbH…Weiter lesen…


Flirt-Fever kündigen | Automatische Verlängerung

26.10.15

Bei dem Dating-Portal Flirt-Fever können sich Männer und Frauen kostenlos registrieren, um dort laut des Betreibers Prebyte Media GmbH „über 4 Millionen Singles“ anzutreffen. Bevor es jedoch zum Date kommt, muss ein Test-Abonnement abgeschlossen werden, welches eine Laufzeit von 14 Tagen hat. Dieses Test-Abo kostet 1,99 EUR – sollte man versäumen rechtzeitig zu kündigen wird es…Weiter lesen…


Parwise – Erfahrungen mit der Singlebörse

20.10.15

Dank unserer Vereinsarbeit sammeln wir in unterschiedlichen Verbraucherthemen Informationen, um Sie als Verbraucher auf dem Laufenden halten zu können. Zuletzt trat ein Mitglied unseres Vereins an uns heran, um uns ihre Erfahrungen mit der Singlebörse Parwise mitzuteilen. Was sollten Nutzer von Dating-Plattformen wie Parwise beachten? Mitglied sein heißt – auf der sicheren Seite zu stehen.…Weiter lesen…


Vorsicht bei Partnerbörsen

24.06.15

Auf Flirtportalen und Partnerbörsen haben schon viele die Erfahrung gemacht: Oft endet es in einer Falle. Wünschenswert wäre für Singles auf Partnersuche eine lebenslange und glückliche „Ehe-Falle“. Stattdessen kommt es bei mancher Singlebörse zu einer ungewollten Abofalle. Wie Sie Ihren Geldbeutel beim Dating via Internet schützen können, verrät Ihnen jetzt der Verbraucherdienst e.V.: Angelockt werden…Weiter lesen…