Wirecard: Soll ich Schadensersatzansprüche verkaufen?

28.05.21

Während die Aufklärung um Wirecard durch die Staatsanwaltschaft und den Untersuchungsausschuss andauert, erhalten Wirecard Aktionäre ein Angebot über Hausbank Schadensersatzansprüche verkaufen zu können


Influencer Werbung: Fake und Täuschung?

Der YouTuber Marvin hat Influencer bloßgestellt, indem er mehr oder minder berühmte Persönlichkeiten Werbung für ein Kosmetikprodukt machen lies. Der Clou daran: Das Produkt selbst war Fake, der Hersteller Hydro-Hype erfunden. Dabei hatte sich Marvin Wildhage alle Mühe gegeben, den Fake auch offenkundig erscheinen zu lassen. Neben den realen Zutaten einer Gleitcreme schmuggelte er Asbest und Uran in die Pflichtangaben auf dem Kosmetikprodukt ein. Trotzdem fanden sich ausreichend Influencer, die für diesen Fake Werbung machen wollten und ihre Follower täuschten.


KW 21: Verbraucher-Post der Woche

Heute mit Meldungen und Beiträgen über Online Handel, Cold Callings und schlechten Aprilscherzen


Communitas Anzeigenverträge: Klassisches Eigentor?

18.05.21

Wir berichten immer wieder über Probleme des Social Sponsoring und insoweit auch über Communitas Anzeigenverträge. Diese hat nun in einem Schreiben ein – unbeabsichtigtes – Eigentor geschossen. Man räumt dem Anwalt des Verbraucherdienstes gegenüber nämlich ein, dass man sich auf die BGH Rechtsprechung bei Anzeigenverträgen nicht berufen könne.


“Hallo, ich arbeite für Google Ads”: Abzock-Anruf wegen Ranking

Sollte angeblich ein Mitarbeiter von Google Ads anrufen, dann ist Vorsicht geboten. “Hallo, ich arbeite für Google” ist scheinbar eine beliebte Masche von Trickbetrügern. Besagte Firma ruft in der Regel niemanden an, erst recht nicht, um das Ranking von Unternehmern, Freiberuflern und Selbständigen zu sichern.


Allgemeine-Seoauskunft.com verliert Verfahren gegen Mitglied

10.05.21

Mit Urteil vom 16.03.2021 hat das Amtsgericht Essen eine Klage der Webseite Allgemeine-Seoauskunft.com gegen eine Handwerksfirma, die Mitglied des Verbraucherdienstes ist, abgewiesen. Besonderheit dieser Klage des Hagener Unternehmens Ceotecc, Inhaber Herr Alexander Peters, war, dass der behauptete telefonische Vertragsschluss nicht von der Firmenleitung, sondern einem leitenden Angestellten erfolgt sein soll.


Influencer-Marketing: Abzocke bei Coaching und Social Media Consulting

Es ist ein Traum der jungen Generation: als Modeblogger in den sozialen Medien bekannt werden und zum Influencer aufsteigen – dank Influencer-Marketing. Mit inspirierenden Vorbildern wie Pamela Reif und Bianca „Bibi“ Claßen vor Augen eifern viele diesem Wunschtraum nach. Auf spielerische Art seinen Bekanntheitsgrad und Einfluss steigern, wie es erfolgreiche Gamer oder Streamer wie Gronkh und Montana Black auf Twitch oder YouTube schaffen.


Abmahnung Filesharing AirBnB: Was ist zu beachten?

03.05.21

Das illegale Anbieten (und das Downloaden) von urheberrechtlich geschützten Werken ohne Genehmigung nimmt trotz Streaming-Anbietern wie Netflix und Co. kein Ende. Eine negative Folge könnte eine kostspielige Abmahnung wegen Filesharing sein.