Alle Artikel in der Kategorie:

Verschiedenes


Aktion-Privatsphäre für 69,- Euro – HC Marketing

26.10.10

Vor einigen Wochen riefen uns Verbraucher an und baten, unter Zusendung der entsprechenden Unterlagen, die Wertigkeit des Angebots der Firma HC Marketing mit Sitz in Hilden zu prüfen. Diese bietet für 69,- Euro/ p.a. die Eintragung von Telefonnummern in sogenannten Sperrlisten an. Laut AGB des Unternehmens wird dem Nutzer die Eintragung in die vom Dienstleister…Weiter lesen…


Amtsgericht Idar-Oberstein teilt Rechtsauffassung des Verbraucherdienst e.V.

22.10.10

Uniscore Forderungsmanagement GmbH, vertreten durch Rechtsanwälte Schäfer-Valerio, verliert erneut Rechtsstreit gegen Verbraucherdienst e.V. Ohne mündliche Verhandlung wies das Amtsgericht Idar-Oberstein am 03.09.10 die Klage gegen das Mitglied des Verbraucherdienst seitens Uniscore ab. Die Kosten des Rechtsstreits wurden ebenfalls Uniscore auferlegt. Die Klägerin Uniscore Forderungsmanagement GmbH machte im Auftrag des Ursprungsgläubigers Mitgliedsbeiträge für den Gewinnspielservice „Gewinnjagd“…Weiter lesen…


Kredit ohne Schufa-Auskunft – So erkennt man Abzocke

17.07.10

Schaden durch Kredite ohne Schufa-Auskunft beträgt etwa 15 Millionen Euro jährlich. Verbraucherdienst e.V. warnt: Finger weg von solchen Offerten! Immer wieder wird in Zeitungen oder per Telefon mit Krediten ohne Schufa-Auskunft geworben. Natürlich gibt es genügend Menschen die anbeißen, sie sind finanziell in der Regel sehr schwach gestellt und sehen keine andere Möglichkeit an dringend…Weiter lesen…


Stadtspiegel Essen berichtet über Verbraucherdienst e.V.

08.07.10

Bei Anruf: Betrug So beginnt der Artikel des Stadtspiegel Essen und greift damit ein zentrales Thema auf. Gerade die schwarzen Schafe der Sparte Gewinnspiele sorgen mit unerlaubten Werbeanrufen (Cold Calls) für neue Opfer von Abzocke und Betrug. Stadtspiegel Bericht Verbraucherdienst. Mitglied sein heißt – ein Teil einer starken Gemeinschaft zu sein. Verbraucherdienst e.V. startete vor…Weiter lesen…


Ruhr Wort zur Arbeit des Verbraucherdienst e.V.

Verbraucherdienst e.V. dankt der Redaktion Ruhr Wort für die aktive Unterstützung im Kampf gegen Abzocke vor allem bezüglich der von Abzockern bevorzugten Zielgruppe der Senioren. Immer wieder warnt und informiert Verbraucherdienst im Rahmen des präventiven Verbraucherschutzes vor Abzocke von älteren Menschen. Diese per Internet zu erreichen ist jedoch naturgemäß schwierig, da die wenigsten über einen…Weiter lesen…


Klarmobil GmbH – Dubioses Geschäftsgebaren

14.06.10

Klarmobil GmbH setzt für die Neukundengewinnung auf Call Center und Cold Calls. Es melden sich vermehrt Geschädigte / Mitglieder beim Verbraucherdienst, die weder einen Handyvertrag abgeschlossen noch SIM-Karten von Klarmobil aktiviert haben. Mitglied sein heisst- Stark zu sein! Dennoch wird den Geschädigten eine monatliche Rechnung zugestellt. Die Rechnung lautet dann zwar auf null Euro für Telefongebühren, aber für die Erstellung…Weiter lesen…


DIENST@bundesfinanzministerium.de – Betrug!

07.05.10

Unter diesem Absender wurden in den letzten Tagen Spam-Mails versendet. So falsch wie der Absender ist auch der Inhalt. Mit dem Hinweis auf Anspruch einer Steuererstattung wird der Empfänger gebeten, in einem Online-Formular seine Kreditkartendaten einzugeben. Das ausgefüllte Formular soll natürlich dann zurück gesendet werden. Online-Formuar ansehen Auf diese Weise erhalten die Abzocker die persönlichen Zugangsdaten für die jeweilige…Weiter lesen…


Senioren-Abzocke nimmt drastisch zu – Verbraucherdienst e.V. wendet sich an die Presse

23.03.10

Der Betrug an Senioren nimmt Besorgnis erregend zu. Verbraucherdienst e.V. wendet sich daher auch an die Presse. Ende dieser Woche (am 27.03.2010) wird in  „60+“ ein aufklärender Artikel veröffentlicht. Das Blatt wird vor allem von Senioren gelesen. Diese Altersgruppe verfügt in der Regel nicht über Internet … und ist somit von der Informationsquelle Internet gänzlich…Weiter lesen…


1-Cent-Überweisung – Vorsicht Falle!

10.03.10

Das Girokonto ist heute eine Standard-Ausstattung. Ohne ein Giro-Konto  wären schon allein Gehalts- bzw. Lohnzahlungen nicht möglich, da diese i.d. Regel bargeldlos erfolgen. Besonders aufmerksam sollten Sie aber sein, wenn auf Ihrem Konto plötzlich und ohne Grund Mini-Einzahlungen (1 Cent-Überweisungen) erscheinen.Mitglied sein heisst- Fallen mit aufzudecken! Was steckt dahinter? Mit diesen Mini-Überweisung finden Abzocker heraus,…Weiter lesen…


Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung

24.02.10

Das Bundesgesetzblatt Jahrgang 08/2009 gibt Aufschluss darüber, welche Form von Telefonwerbung statthaft ist und was nicht. Verbraucherdienst e.V. zitiert: Am 4. Au­gust 2009 ist das Ge­setz zur Be­kämp­fung un­er­laub­ter Te­le­fon­wer­bung und zur Ver­bes­se­rung des Ver­brau­cher­schut­zes bei be­son­de­ren Ver­triebs­for­men in Kraft ge­tre­ten. Auf der Webseite des Bundesministeriums der Justiz heisst es dazu einleitend:“ Un­er­wünsch­te Te­le­fon­wer­bung hat…Weiter lesen…