Alle Artikel mit dem Tag:

Schulenberg Schenk

Schulenberg & Schenk | Klage abgewiesen | MIG Film GmbH

25.07.16

Eine Klage (124 C 298/15 (06) der Schulenberg und Schenk Rechtsanwälte für die MIG Film GmbH wurde vor dem Amtsgericht Saarbrücken abgewiesen. Warum wurde die Klage zu Recht abgewiesen? Es wurde vor dem Gericht zu Recht erkannt, dass die Klage nicht begründet war. Voraussetzung sowohl für den Anspruch auf Erstattung der Abmahnkosten als auch auf…Weiter lesen…


Urteil G & G Media Foto-Film GmbH / RAe Schulenberg Schenk ./. Vereinsmitglied

06.10.15

Das Landgericht Frankfurt am Main hat in dem Rechtsstreit eines Filesharingverfahrens die Berufung zurückgewiesen. Damit wurde für ein Mitglied des Verbraucherdienst e.V. positives Urteil (Az: 381 C 795/14(37) erstritten. Angefangen hatte der Streit im Jahr 2010. Die Rechtsanwälte Schulenberg & Schenk hatten eine Abmahnung für den Film “Junge Mädchen brauchen Geld” von der G &…Weiter lesen…


Urteil MFA + FilmDistribution e.K. / c-law GbR Schulenberg & Schenk ./. Mitglied

01.10.15

Die MFA + FilmDistribution e.K. versuchte beim Amtsgericht die Erstattung von Lizenzschadensersatz und Aufwendungsersatz aufgrund einer behaupteten Urheberrechtsverletzung durchzusetzen. In dem aktuellen Urteil (148 C 120/14) des Amtsgerichts Köln wurde die Klage jedoch abgewiesen. Der Kläger, MFA + FilmDistribution e.K., wurde in dem Rechtsstreit von den Prozessbevollmächtigten c-law GbR Schulenberg & Schenk vertreten. Das Gericht…Weiter lesen…


MIG Film / RAe Schulenberg & Schenk ./. Mitglied

20.08.15

Vor dem Amtsgericht Düsseldorf wurde im August 2015 eine Klage (57 C 7424/14) der MIG Film GmbH, vertreten durch Rechtsanwälte Schulenberg & Schenk als Prozessbevollmächtigte, gegen ein Mitglied des Verbraucherdienst e.V. abgewiesen. In dem Verfahren verlangte die Klägerin eine Lizenzentschädigung und Abmahnkosten in Höhe von 1007,80 EUR plus 5 % Zinsen. Die Forderung kam durch…Weiter lesen…


Savoy Film GmbH / Kanzlei Schulenberg und Schenk ./. Mitglied

22.12.14

Der Verbraucherdienst e.V. erwirkte ein weiteres positives Urteil für ein Vereinsmitglied. Hierbei ging es um eine Filesharing-Abmahnung für den Film „The Disappeared“. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Schulenberg und Schenk aus Hamburg vertraten in diesem Verfahren die Rechteinhaberin Savoy Film GmbH. In der Abmahnung vom 24.März 2010 wurde zunächst ein Betrag über 850 Euro gefordert. Bis…Weiter lesen…


Klage und Vollstreckungsbescheid abgewehrt

06.08.14

Aus einer Abmahnung der Kanzlei Schulenberg und Schenk wurde ein Vollstreckungsbescheid gegen Herrn O. Die prozessbevollmächtige Kanzlei aus Hamburg vertrat ihre Mandantin MIG Film GmbH in einem Fall der (vermeintlichen) Urheberrechtsverletzung Kanzlei Schulenberg und Schenk hatte im Auftrag des Rechteinhabers MIG Film GmbH bereits einen Vollstreckungsbescheid gegen Herrn O. beim AG (Amtsgericht) Euskirchen beantragt. Erst…Weiter lesen…


Urteile Kanzlei Schulenberg Schenk / Berlin Media Art JT e.K. ./. Mitglied

25.07.14

Unternehmen Berlin Media Art JT e.K. beauftragte bei Kanzlei Schulenberg Schenk die Abmahnung wegen Verletzung von Urheberrechten durch Filesharing. Herr V. reagierte auf diese Abmahnung zunächst  nicht. Erst mit Eintreffen eines Mahnbescheides realisierte Herr V. den Ernst der Lage, wurde Mitglied des Verbraucherdienst e.V. und übergab die Vertretung der Angelegenheit an uns. Gegen den Mahnbescheid wurde nicht nur Einspruch eingelegt, sondern auch eine…Weiter lesen…


Klagerücknahme MIG Film GmbH | Kanzlei Schulenberg & Schenk ./. Mitglied

23.06.14

Ende 2013 ließ MIG Film GmbH mit dem Prozessbevollmächtigten Oliver Edelmaier einen Mahnbescheid versenden. In diesem Mahnbescheid wurde eine Gesamtsumme von rund 1250,00 Euro von dem Verbraucher gefordert, an dem das Schreiben adressiert war. Die Summe setzte sich aus einem Schadensersatz gemäß einer Urheberrechtsverletzung von 42,20 Euro plus Rechtsanwaltsgebühren von mehr als 800,00 Euro zusammen.…Weiter lesen…


Urteil Klageabweisung MIG Film GmbH / Kanzlei Schulenberg Schenk ./. Mitglied

13.05.14

Urteil des Amtsgericht Ingolstadt: 1. Der Vollstreckungsbescheid des AG Euskirchen wird aufgehoben. 2. Die Klage wird abgewiesen. 3. Die Klägerin hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Urteil lesen