Gerichtsurteil CCC Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH: Rücknahme des Antrags auf Durchführung des streitigen Verfahrens

14.02.20

Az: 1 C 165/19

In dem Rechtsstreit CCC Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH, vertreten durch die Rechtsanwälte Bösel, Kohwagner & Kollegen gegen ein Mitglied vom Verbraucherdienst, kam es zu einer Rücknahme des Antrags auf Durchführung des streitigen Verfahrens. Das Amtsgericht Singen informierte den angeschlossenen Rechtsanwalt unseres Vereins über diese für unser Mitglied erfreuliche Nachricht.

Hintergrund

Die Rechtsanwälte Bösel, Kohwagner & Kollegen aus München forderten von unserem Mitglied im Januar 2019 im Auftrag der CCC Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH  noch offene Beträge. Es handelt sich bei den Forderungen laut unseren Informationen um offene Vermittlungsgebührenvereinbarung aufgrund des Abschlusses von Nettopolicen. Laut der uns hier vorliegenden Zahlungsaufforderung wurde zwischen der Beklagten und der Firma Excalibur Tatarelis & Partner KG im Jahr 2003 eine Vermittlungsgebührenvereinbarung abgeschlossen.

Diese Forderung wurde an die CCC Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH  abgetreten. Zur näheren Erklärung: Die Excalibur Tatarelis & Partner KG ist für die Beklagte als Handelsmakler gemäß §§ 93 ff. HGB tätig geworden. Die Excalibur Tatarelis & Partner KG hat der Beklagten, ohne von ihr aufgrund eines Vertragsverhältnisses ständig mit der Vermittlung von Versicherungsverträgen betraut zu sein, den hier streitgegenständlichen Versicherungsvertrag vermittelt. Die Excalibur Tatarelis & Partner KG hat mit der Beklagten die hier streitgegenständlichen Vermittungsgeführenvereinbarung abgeschlossen, aus der die Klägerin die Beklagte aus abgetretenem Recht in Anspruch nimmt.

Die Beklagte erhielt aufgrund ausbleibender Zahlung einen gerichtlichen Mahnbescheid, in dem eine Summe von über 4.000,00 EUR verlangt wurde.

Zum weiteren Verlauf

Die Rechtsanwälte Bösel, Kohwagner & Kollegen nahmen im Auftrag der  CCC Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH eine zuvor erfolgte Klage hinsichtlich der Vermittlungsgebühr zurück und beantragte die Beklagte zu verurteilen, die streitgegenständliche Forderung zusätzlich der Zinsen und vorgerichtlichen Mahnauslagen zu zahlen.

Zur Rücknahme

Das Amtsgericht Singen informierte unseren angeschlossenen Rechtsanwalt am 15.10.2019, dass der Termin in Sachen CCC Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH  gegen unser Mitglied aufgehoben wurde. Als Grund wurde die Rücknahme des Antrags auf Durchführung des streitigen Verfahrens genannt. Ein weitere positive Entwicklung für eins unserer Mitglieder, die mit Hilfe unserer angeschlossenen Rechtsanwälte bereits positive Gerichtsurteile erwirken konnten.

Weitere Artikel zum Thema CCC Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH

Verbraucherdienst e.V. –   Telefon:  0201 – 176790

Persönlich erreichen Sie uns in unseren Räumlichkeiten von Montags bis Freitags 08:00-13:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr.

Gerne können Sie uns auch unter der folgenden Email-Adresse: kontakt@verbraucherdienst.com kontaktieren.

Für Nichtmitglieder ist es uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Kommentare zu Gerichtsurteil CCC Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH: Rücknahme des Antrags auf Durchführung des streitigen Verfahrens

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.