Titel: EU Option Trade: Mögliches Vorgehen bei Kryptowährungsproblemen

EU Option Trade: Mögliches Vorgehen bei Kryptowährungsproblemen

26.04.22

Und wieder meldet uns ein Verbraucher Probleme bei der Auszahlung von vermeintlichen oder tatsächlichen Gewinnen auf der Plattform „eu-option.com“ der Firma EU Option Trade aus Haan.

Verdächtige Trading-Plattformen und Kryptobörsen erkennen

Trading-Plattformen und Kryptobörsen als seriös oder unseriös, verdächtig oder unverdächtig zu erkennen ist oft schwierig bis unmöglich. Das Design vieler Seiten erscheint auf den ersten Blick professionell. Der nächste Klick sollte zum Impressum führen, welches auf der oben genannten Seite unter Contact zu finden ist:

Impressum, Screenshot vom 25.04.2022 13:25 Uhr unter https://eu-option.com/contact.html

Auffällig: Weder ist eine Rechtsform (AG, GmbH, UG oder Einzelfirma usw.) genannt noch eine vertretungsberechtigte Person, Telefonnummer oder Fax fehlen? Auch das ist in Deutschland unüblich.

Pflichtangabe wäre bei einer juristischen Person zudem die Nummer des Handelsregistereintrags (HRB-Nummer) und des Registergerichts. Weiter wäre es wichtig, dass die zuständige Aufsichtsbehörde genannt ist, wie bei Finanzdiensten die BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen. Diese warnt bisweilen vor unseriösen Geschäftspraktiken.

Eine Firma, die nicht alle Pflichtangaben erfüllt, sollte mit Vorsicht genossen und näher hinterfragt werden.

Googeln Sie den Namen der Firma

Ein nächster Schritt sollte es sein, die Firma im Internet zu googlen. Oftmals, wie bei der EU Option, finden sich dann schon Hinweise oder gar BaFin Meldungen:

EU Option Finance AG: BaFin ermittelt gegen die Verantwortlichen

Die BaFin stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass die angeblich in 42781 Haan, Frankfurt am Main ansässige EU Option Finance AG keine Erlaubnis nach dem KWG zum Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt. Das Unternehmen wird nicht von der BaFin beaufsichtigt.

Der Inhalt auf der Website eu-option.com rechtfertigt die Annahme, dass die EU Option Finance AG unerlaubt Finanzdienstleistungen anbietet.

Quelle https://www.bafin.de/

Mit solchen Meldungen erübrigt es sich in der Regel, einer Börse oder Plattform zu vertrauen. Ohne Aufsicht heißt ohne Kontrolle und in der Regel ohne Einlagensicherung! Ihr Geld kann also weg sein.

Natürlich heißt eine Warnung nicht, dass es sich definitiv um eine unseriöse Plattform handelt.

An wen gehen die Zahlungen?

Unser Informant hatte Zahlungen verschiedene private Konten (eines R. R. P. R. und einer E. V. geleistet, Namen und Kontoverbindungen der Redaktion bekannt). Zahlungen auf private Konten sind niemals seriös. Denn es besteht selbst bei guten Absichten immer das Risiko, dass das Geld umgeleitet wird oder nicht ankommt. Generell gilt: Bei ausländischen Konten sollte man vorsichtiger sein als bei deutschen Banken, bei Konten von Banken- oder FinTech Startups sollte man ebenfalls vorsichtiger sein als bei etablierten Geschäftsbanken.

Chat des vermeindlichen Kundenbetreuers

Auffällig ist hier nicht nur die Fehler („Bandaten“ statt Bankdaten), sondern eben auch dass man nur wenige Stunden später nachfragt, ob der Transfer geklappt habe. Zum einen kommt es auf den Zahlungseingang bei einer Firma an, den man selbst nachprüfen könnte, zum anderen hat man ja Überlegungszeit.

Der Verwendungszweck „Nur Namen“ zeugt auch nicht von Seriosität: Keine Auftragsnummer, keine Kundennummer oder Rechnungsnummer können dazu führen, dass es Verwechslungen gibt. Insbesondere Personen mit häufig vorkommenden Namen hätten hier ihr Nachsehen.

Kontobeleg des Geschädigten

Bei der nächsten Überweisung auf ein anderes Konto einer anderen Privatperson „E.V.“ soll ein anderer Verwendungszweck gelten. Eine Bank oder Kryptobörse hat hier in der Regel ein einheitliches System.

Auch hier gilt: Wo das Konto liegt ist nur ein Indiz, kein Beleg für Unseriosität. Zahlungen an Privatpersonen sind hingegen ein No-Go. Oder übergeben Sie hinter ihrem Hauptbahnhof das Geld einer beliebigen Person mit der Bitte, es doch auf Ihr Konto einzuzahlen?

Zahlung an Privatpersonen kommt bei EU Option an!

Trotzdem kamen die Zahlungen an – wie sich aus dem Blick in das Kundenkonto auf der Webseite der EU Option Trade ergibt:

Screenshot des Kundenkontos des Geschädigten

Doch was gibt so ein Kundenkonto online wieder? Erst einmal nur einen Eintrag in einer Datenbank. Ob dem wirklich Geldwerte gegenüberstehen, kann man hieraus nicht ersehen. Eine Webseite zu programmieren, die solche Kontodaten anzeigt, sollte für einen durchschnittlichen Programmierer recht einfach sein.

Probleme bei der Auszahlung?

Ein weiterer Punkt, an dem man erkennt ob man einen guten oder schlechten Geschäftspartner auf der gegenüberliegenden Seite hat erkennt man erst, wenn man sein Geld ausbezahlt haben möchte. Leider ist es dann zu spät, weil man sein gutes Geld bereits investiert hat. Ist das Geld weg? Erhält man es noch? Viele unseriöse Firmen agieren damit, dass erste Testauszahlungen reibungslos funktionieren – man möchte damit den Interessenten von der Qualität des Angebots überzeugen. Bei unserem Mitglied war es hingegen so, dass Auszahlungsversuche von Teilsummen nicht funktioniert haben.

Nach einigen Wochen, in denen der Kunde auf dem Trockenen saß, wurde ihm dann ein Angebot gemacht: Er könne selbstverständlich sein Geld sofort und vollständig erhalten. Dafür wäre aber eine neue Einzahlung von 2.000 EUR an Gebühren nötig.

Spätestens hier war klar, dass es kein seriöses Angebot sein kann. Auszahlungen kann man nicht von einer Bedingung festmachen. Zudem kann man Gebühren ja vom Auszahlungsguthaben abziehen – was die EU Option Trade aber verneint und nicht machen möchte. Dort soll nur Bargeld möglich sein.

Fazit

Jeder muss für sich selbst bewerten, ob er dieses Angebot für Seriös oder Unseriös hält. Wir können, solange ein Totalverlust nicht sicher feststeht, hierüber keine Aussage treffen, verweisen aber auf die oben aufgeführten Indizien, die einen doch recht interessanten Anhaltspunkt geben.

  • Allgemein gilt: Je mehr der obigen Kriterien vorliegen, desto auffälliger ist ein Konstrukt.
  • Je Unerfahrener man selbst ist, desto eher sollte man Risiken meiden.
  • Meldungen staatlicher Behörden sollten ernst genommen werden.

Bekommt man sein Geld zurück?

Letztlich ist die spannende Frage die, ob und wie man sein Geld zurück bekommt. Das ist eine Einzelfallfrage und kann für solche Systeme nie allgemein beantwortet werden. Versierte Anwälte, unter anderem die die mit dem Verbraucherdienst zusammenarbeiten, werden für sie alle möglichen Anhaltspunkte und Möglichkeiten prüfen und Regress gegen Kontoinhaber und Banken prüfen.


Verbraucherdienst e.V. –   Telefon:  0201-176790

Bürozeiten: Montags bis Freitags 08:00-13:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr.

Chat in WhatsApp     (Keine Anrufe, nur WhatsApp!)

Gerne können Sie uns auch via Email-Adresse und Kontaktformular erreichen: KONTAKT


Für Nichtmitglieder ist es uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten. Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Dieser Artikel basiert auf den uns gemeldeten Informationen, Zitaten und den im Artikel genannten Quellen und spiegelt nicht unsere Auffassung wieder. Soweit es ist uns möglich ist, haben wir diese sorgfältig geprüft. Testbestellungen oder sogenannte Lockvogel-Anrufe erfolgten nicht. Sollten Sie der Meinung sein, dass uns wesentliche Punkte zum Sachverhalt unbekannt sind, bitten wir Sie, uns unter dem Link KONTAKT zu kontaktieren.

Bewertungen von Verbrauchern

Mitglied werden

Kommentare zu EU Option Trade: Mögliches Vorgehen bei Kryptowährungsproblemen

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.