Beitragsbild: National Inkasso Duesseldorf - Saferpayment AG Erotik Angebot

National Inkasso Duesseldorf – Saferpayment AG Erotik Angebot

29.05.13

National Inkasso GmbH Düsseldorf fordert im Auftrag der Saferpayment AG bis zu 12.000 Euro für Erotikangebote. Bei Widerspruch gegen Mahnbescheid wird Klage erhoben. Jahrelang warnte Verbraucherdienst e.V. vor dem im Internet oft empfohlenen Aussitzen.

Saferpayment AG | Erotikwebseiten im Abo

Seit etwa 2007 gibt es die Erotikangebote der Saferpayment AG im Internet. Es handelt sich um kostenpflichtige Abos für Erotikwebseiten zum Preis von etwa 40.- Euro monatlich bei einer Vertragslaufzeit von 1 – 2 Jahren.

Dies geht aus Unterlagen betroffener Mitglieder des Verbraucherdienst e.V. und deren Angaben zu ihrem Sachverhalt als Betroffene hervor.
 Verbraucherdienst e.V. half bereits 2009

Seit Gründung des Verbraucherdienst e.V. im Jahre 2009 beschäftigen die Forderungen im Rahmen dieser Erotikwebseiten der Saferpayment AG den Verein für Verbraucherschutz. Ehemals betroffene Verbraucher, heutige Mitglieder des Vereins für Verbraucherschutz, konnten in den letzten Jahren aufatmen, was Forderungen der Saferpayment AG betraf.

Die Forderungen wurden nach Einschreiten des Vereins in vielen Fällen weder seitens National Inkasso Düsseldorf noch Saferpayment AG gegen unsere Mitglieder weiter verfolgt.


Für Aussitzer weiterhin Zalungsaufforderungen

Andere betroffene Verbraucher entschieden sich den häufig im Internet zu lesenden Ratschlägen des Aussitzens zu folgen. So erhielten sie zunächst Zahlungsaufforderungen von verschiedenen Rechtsanwälten / Kanzleien im Auftrag der Saferpayment AG. Im späteren Verlauf vergab Saferpayment AG die Beitreibung der Forderungen an die wecollect GmbH Düsseldorf (spätere National Inkasso GmbH Düssedorf).


Wecollect / National Inkasso Düsseldorf | Forderungssume steigt für Aussitzer

Zu diesem Zeitpunkt lagen die Forderungsbeträge für Aussitzer bereits bei ca. 1.000 bis etwa 3.000 Euro inklusive Mahngebühren, Zinsen, Bearbeitungsgebühren und anderen angefallen Nebenkosten für bis dahin versandte Zahlungsaufforderungen. Siehe auch hier

Auch dies ging aus den Unterlagen der Verbraucher hervor, die sich nun doch entschlossen sich zu wehren, statt auszusitzen. Die stetig wachsenden Forderungsbeträge veranlaßten sie, Kontakt mit Verbraucherdienst e.V. aufzunehmen.

Aussitzen – Mahnbescheid widersprechen – Fertig – Die machen schon nichts?

Andere betroffene Verbraucher vertrauten weiter auf die Ratschläge im Internet – und ignorierten die Zahlungsaufforderungen der wecollect GmbH Düsseldorf (später unbenannt in National Inkasso Düsseldorf) weiter. Ende 2012 wurde die wecollect GmbH umbenannt in National Inkasso GmbH. Die National Inkasso GmbH  aus Düsseldorf blieb weiter beauftragt mit der Beitreibung von Forderungen aus Abos der Erotikangebote / Erotikwebseiten der Saferpayment AG.

Saferpayment AG | National Inkasso Düsseldorf | Forderungen bis 12.000 Euro

Mittlerweile sind einige Jahre in’s Land gegangen und für Aussitzer, die sich auf Empfehlungen wie “Aussitzen – Mahnbescheid widersprechen – Fertig – Die machen schon nichts“ verlassen haben, wird es eng. Aktuell (April 2013) fordert National Inkasso Düsseldorf im Auftrag der Saferpayment AG auf Grundlage der Abos für Erotikangebote bzw. Nutzung der Erotikwebseiten Beträge von über 3.000 Euro bis zu 12.000 Euro.

Saferpayment AG / National Inkasso geht mit Aussitzern vor Gericht
Für diese Forderungssummen werden seitens National Inkasso Düsseldorf  / Saferpayment AG nun Mahnbescheide gezogen. Wird einem solchen Mahnbescheid widersprochen, erfolgt Klageerhebung gegen den betroffenen Aussitzer. Dieser findet sich nun in der Situation, das seine Kosten für einen Anwalt ein vielfaches dessen betragen, als dies zu Beginn der Forderung der Saferpayment AG durch wecollect GmbH Düsseldorf / spätere National Inkasso Düsseldorf der Fall gewesen wäre.

Grund: Der Streitwert beträgt heute mehrere tausend Euro statt einige hundert Euro. Es ist für die betroffenen Aussitzer zu hoffen ist, dass sie zumindest alle Unterlagen der vergangenen Jahre gut verwahrt haben.

Kreuz bei Widerspruch machen reicht jetzt nicht mehr aus

Vor Gericht reicht es nicht aus “ein Kreuz bei Widerspruch zu machen“ wie bei einem Mahnbescheid. Jetzt zählen nur Fakten, schwarz auf weiss. Unternehmen wie Saferpayment AG oder National Inkasso Düsseldorf  wissen dies. Aus den Verbraucherdienst e.V vorliegenden Unterlagen, als auch Aussagen betroffener Verbraucher geht hervor, dass bei einem Widerspruch gegen einen Mahnbescheid der Saferpayment AG / National Inkasso Düsseldorf mit hoher Forderungssumme nun der Weg zum Gericht eingeschlagen wird.


Jetzt wird’s u. U. richtig teuer für den Aussitzer

Und Saferpayment AG wird durch deren Prozessbevollmächtigten eine ausführliche Anspruchsbegründung inklusive Unterlagen (z.B. von wecollect GmbH, National Inkasso GmbH Düsseldorf usw.) vorlegen. Geht der Prozeß gegen Saferpayment AG / National Inkasso Düsseldorf verloren, bleibt der Aussitzer auf allen (Prozess-) Kosten sitzen – und muß ggfls. sogar weitere Laufzeiten für das Abo eines Erotikangebotes der Saferpayment AG bedienen. Anderenfalls würde neue Post von National Inkasso aus Düsseldorf drohen …

Spätestens jetzt sollten Aussitzer reagieren bei einer Forderung der National Inkasso Düsseldorf wegen eines Erotikangebot der Saferpayment AG

Die Juristen des Verbraucherdienst e.V. verfügen über umfangreiche Erfahrung mit der Saferpayment AG als auch der National Inkasso Düsseldorf (ehemals wecollect GmbH Düsseldorf). Bis heute hat noch kein Mitglied des Verbraucherdienst e.V. an National Inkasso / Saferpayment AG gezahlt.

Leider gilt dies nicht nur im Zusammenhang mit deren Empfehlungen zu Forderungen der Saferpayment AG / National Inkasso Düsseldorf.Video zu Forderungen von National Inkasso Düsseldorf für Erotikangebote der Saferpayment AG


Verbraucherdienst e.V. kostenlose Infos |  Telefon 0201 – 176790

Persönlich erreichen Sie uns in unseren Räumlichkeiten von Montags bis Freitags 8 – 17 Uhr oder per Telefon 0201 176 790.

Gerne können Sie uns auch unter der folgenden Email-Adresse: kontakt@verbraucherdienst.com kontaktieren.

Für Nichtmitglieder ist es uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unsere Volljuristen durchgeführt.

Bewertungen von Verbrauchern

 

Mitglied werden

 

Kommentare zu National Inkasso Duesseldorf – Saferpayment AG Erotik Angebot

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.