Werbe-Anrufe der Bundesnetzagentur melden

24.02.10

Der Verbraucherdienst e.V. rät bei unerwünschten Werbeanrufen zur Beschwerde bei der Bundesnetzagentur. Das Amt kümmert sich im Rahmen des Verbraucherschutz um die weiteren Schritte zur Unterlassung, was ein wichtiger Beitrag zum Schutz gegen Abzocke ist.. Wem mittels unerwünschter Telefonwerbung  beispielsweise Gewinne oder günstige Handy-Tarife versprochen werden, sollte sich die Nummer des Anrufers aufschreiben.

Weiterhin sollte nach dem Namen des Anrufers, Adresse und genauer Firmenbezeichnung gefragen werden. Auf keinen Fall sollte man sich in Gespräche verwickeln lassen. Für den Fall das dies doch geschieht, wehrt man sich am besten mit der „Roger-Methode„. Die Anrufnummer sollte der Bundesnetzagentur gemeldet werden. Insbesondere die Kontaktaufnahme mit der Bundesnetzagentur wird auch von der Verbraucherzentrale empfohlen. Mitglied sein heißt-Rundum für Sie da zu sein!

Informativ zu diesem speziellen und anderen Themen ist die Webseite der Bundesnetzagentur allemal.


Verbraucherdienst e.V. kostenlose Infos |  Telefon 0201 – 176790

Persönlich erreichen Sie uns in unseren Räumlichkeiten von Montags bis Freitags 8 – 17 Uhr oder per Telefon 0201 176 790.

Gerne können Sie uns auch unter der folgenden Email-Adresse: kontakt@verbraucherdienst.com kontaktieren.

Für Nichtmitglieder ist es uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unsere Volljuristen durchgeführt.

Bewertungen von Verbrauchern

 

Mitglied werden

 

Kommentare zu Werbe-Anrufe der Bundesnetzagentur melden

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.