Ulrich Meyer Akte 2010 warnt vor Rentnerabzocke

24.02.10

Aus gegebenem Anlass rufen wir erneut dringlich dazu auf, mit Feingefühl um Konteneinsicht bei den Eltern zu bitten! Der Trend, gerade bei älteren Menschen, hemmungslos unrechtmäßige Abbuchungen seitens der Nutzlos-Industrie vorzunehmen, hält an. Verbraucherdienst e.V. hat dies bereits vor einiger Zeit thematisiert. Schutz gegen unrechtmäßige Abbuchungen gibt die regelmäßige Einsicht in Kontoauszüge, auch die Kontoauszüge der Eltern sichten! Mitglied sein heißt – Heißt vor Abzocke geschützt zu sein!

Die meisten Menschen kennen die Sendung „Akte“ mit Ulrich Meyer. Inzwischen ist auch die Redaktion Akte auf diesen Trend aufmerksam geworden – und widmete dem Thema einen eigenen Beitrag. Wie ernst das Thema „Rentnerabzocke“ ist, verdeutlicht die auch dort veröffentliche Publikation. Ganz im Sinne der Hilfe und des Verbraucherschutz finden sich wertvolle Adressen von zuständigen Institutionen im Falle der Abzocke auf der Webseite von Akte. Zur Webseite Akte


Verbraucherdienst e.V. –   Telefon:  0201 – 176790

Persönlich erreichen Sie uns in unseren Räumlichkeiten von Montags bis Freitags 8 – 17 Uhr oder telefonisch.

Gerne können Sie uns auch unter der folgenden Email-Adresse: kontakt@verbraucherdienst.com kontaktieren.

Für Nichtmitglieder ist es uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Bewertungen von Verbrauchern

 

Mitglied werden

 

Kommentare zu Ulrich Meyer Akte 2010 warnt vor Rentnerabzocke

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.