Beitragsbild: Parwise – Erfahrungen mit der Singlebörse

Parwise – Erfahrungen mit der Singlebörse

20.10.15

Dank unserer Vereinsarbeit sammeln wir in unterschiedlichen Verbraucherthemen Informationen, um Sie als Verbraucher auf dem Laufenden halten zu können. Zuletzt trat ein Mitglied unseres Vereins an uns heran, um uns ihre Erfahrungen mit der Singlebörse Parwise mitzuteilen. Was sollten Nutzer von Dating-Plattformen wie Parwise beachten? Mitglied sein heißt – auf der sicheren Seite zu stehen.

Schlechte Erfahrungen mit Parwise

Unser Mitglied Frau S. nutzte das Angebot von Parwise, laut eigener Aussage die „Online Partnersuche mit Niveau“. Aus Neugier heraus registrierte sie sich zunächst kostenlos, doch nahm zusätzlich die Möglichkeit eines Schnupper-Abos wahr, welches nur 1 EUR kosten soll. Dieses Schnupper-Abo hat eine Laufzeit von 14 Tagen und erlaubt die Nutzung von „Premium-Vorsteilen“, die bei der Registrierung nicht näher beschrieben sind. Parwise wird von der Frontline Digital GmbH betrieben, die ihren Sitz in Berlin hat.
Um die Schilderungen unseres Mitglieds bezüglich Parwise möglichst genau und kompakt wiedergeben zu können, beschreiben wir chronologisch den Ablauf.

Frau S. meldete sich für das Schnupper-Abo für 1 EUR an. Dies war nur möglich, indem sie ihre Kontodaten angab. Der dementsprechende Hinweis in den AGB, dass ein Widerruf nur auf postalischem Weg möglich ist, konnte bei der Registrierung von Frau S. nicht erkannt werden. Kurz darauf lud sie einige Fotos hoch und füllte den Fragebogen aus, den Parwise direkt nach der Anmeldung für seine neuen Mitglieder bereit stellt. Frau S. fand keinen Gefallen an dem Angebot von Parwise und meldete sich nach 10 Tagen per E-Mail ab. Nachdem sie keine Antwort oder Bestätigung erhielt, verschickte sie weitere E-Mails mit dem Wunsch der Kündigung des Parwise-Abos. Erst nach der ersten Abbuchung von 89,90 EUR erhielt sie eine Antwort.

Ungewollte Premium-Mitgliedschaft

Ein Monatsbeitrag während einer Premium-Mitgliedschaft kostet 89,90 EUR. Dieses Premium-Abo, welches bei versäumter Kündigung das 14-tägige Schnupper-Abo ablöst, hat eine Laufzeit von insgesamt sechs Monaten. Frau S. meldete sich zwar noch während des Test-Abos, doch wurden ihre Kündigungen via E-Mail anscheinend nicht registriert. Ihre Bestätigung, dass sie eine Premium Mitgliedschaft erworben hatte, erhielt sie gar erst einen Monat nach der ersten Abbuchung des Mitgliedsbeitrags.

Mittlerweile ist es Parwise durch ein Urteil des Landgerichts Berlin untersagt, Verbrauchern die Kündigung zu erschweren (Urteil vom 29. Juli 2014, Az. 16 O 500/13). Infolgedessen ist die Mitgliedschaft nun auch über das Portal selbst kündbar. Eine Kündigung via Fax oder E-Mail ist laut AGB aktuell nicht möglich.

Frau S. erhielt laut eigener Aussage während der Premium-Mitgliedschaft nur einen einzigen Partnervorschlag, den sie auch lesen konnte. Nur Premium-Mitgliedern ist es möglich, Zugang zu sonst gesperrten Inhalten zu erlangen. Laut Parwise gehören Partnervorschläge zum Erfolgsrezept.

Nehmen Sie Kontakt auf

Welche Erfahrungen sammelten Sie mit einer Mitgliedschaft bei Parwise? Haben Sie auch versäumt, das Schnupper-Abo rechtzeitig und schriftlich zu kündigen? Haben Sie gar eine Inkasso-Drohung erhalten? Sie können uns kontaktieren. Mitglied sein – rundum für Sie da zu sein.


Verbraucherdienst e.V. –   Telefon:  0201 – 176790

Persönlich erreichen Sie uns in unseren Räumlichkeiten von Montags bis Freitags 8 – 17 Uhr oder telefonisch.

Gerne können Sie uns auch unter der folgenden Email-Adresse: kontakt@verbraucherdienst.com kontaktieren.

Für Nichtmitglieder ist es uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Bewertungen von Verbrauchern

 

Mitglied werden

 

Kommentare zu Parwise – Erfahrungen mit der Singlebörse

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.