Bild: Verbraucherpost- Verbraucher berichten über Ihre Erfahrungen

KW 44 / 2021: Verbraucher-Post der Woche

05.11.21

Aktuelle Meldungen von Verbrauchern der Kalenderwoche 44 (01.11.21-07.11.21). Haben Sie auch eine Abzocke zu melden und möchten mit ihrem Beitrag andere Verbraucher informieren? Nutzen Sie unser „Jetzt Abzocke melden“ Formular. Wir veröffentlichen an dieser Stelle anonymisiert Ihre Post.

„Kündigungs Service“ für angebliche Dienstleistung

„Am letzten Samstag erhielt ich postalisch eine „Letzte Außergerichtliche Mahnung“ einer Firma – Pro Collect AG – Theodor-Heuss Ring 23 50668 Köln, mit der Aufforderung 272,46 € für Dienstleistungen einer Firma „Euro Online / Eurojackpot-6-49“ zu zahlen. Ich habe bei dieser Firma nie einen Vertrag unterschrieben oder telefonisch abgeschlossen und auch nie eine Rechnung oder Mahnung erhalten. Auf dem Schreiben ist keine Kontonummer angegeben zu der das Geld überwiesen werden soll. Aber beigelegt war ein Papier mit dem Titel „Kündigung Service“ mit angehängter Einzugsermächtigung.“ – Herr A. am 01.11.2021

Jetzt Abzocke melden

Ärger mit Abzocke, Betrugsfällen und unseriösen Geschäftspraktiken? Sie haben ein Problem? Gleich hier melden – auch anonym. Alternativ können Sie eine Mail an abzocke@verbraucherdienst.com schicken.

0201-176 790

Gefälschte Unterlagen in Zusammenhang mit Bitcoin

„Eine Frau rief mich an behauptete sie sei von der **********.de ein Kryptowährungportal und sprach über meine verlorene Bitcoins. Später bekam ich eine E-Mail mit einem gefälschten Bildschirmfoto aus der Blockchain-Explorer in dem mein Name als Eigentümer von angebliche BTC aufgeführt sein sollte. Da ich weiß, dass die BTC Transaktionen ohne Namen aufgeführt werden, melde diesen Vorfall bei Ihnen weil die Fälschung war sehr gut gemacht so das viele Ahnungslose Menchen darauf reinfallen könnten.“ – Herr K. am 03.11.2021

Warnung vor teurem Schlüsseldienst

„Vor kurzem wurde ich auch von dem Schlüsseldienst *****24 GmbH maßlos abgezockt. Am Telefon wurde mir gesagt, dass eine Türöffnung 230€ kosten würde, was nach meiner Recherche, immer noch zu teuer ist. Am Ende habe ich dann 416€ bezahlt, weil ja noch der Sonntagszuschlag in Höhe von 100% dazu kam plus Umsatzsteuer. Aus Angst und Verzweiflung habe ich diesen Betrag dann auch in bar gezahlt. Ich wurde dazu genötigt den Betrag bei der Bank abzuheben und sofort in Bar zu begleichen. Am Telefon werde ich immer nur vertröstet. Es passiert absolut nichts. Ich hoffe, dass es etwas hilft, diese Unternehmen zu melden, damit in Zukunft weniger Menschen auf diese Masche reinfallen.“ – Frau P. am 03.11.2021


Verbraucherdienst e.V. –   Telefon:  0201 – 176790

Bürozeiten: Montags bis Freitags 08:00-13:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr.

Chat in WhatsApp     (Keine Anrufe, nur WhatsApp!)

Gerne können Sie uns auch via Email-Adresse und Kontaktformular erreichen: KONTAKT


Für Nichtmitglieder ist es uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten. Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Dieser Artikel basiert auf den uns gemeldeten Informationen, Zitaten und den im Artikel genannten Quellen und spiegelt nicht unsere Auffassung wieder. Soweit es ist uns möglich ist, haben wir diese sorgfältig geprüft. Testbestellungen oder sogenannte Lockvogel-Anrufe erfolgten nicht. Sollten Sie der Meinung sein, dass uns wesentliche Punkte zum Sachverhalt unbekannt sind, bitten wir Sie, uns unter dem Link KONTAKT zu kontaktieren.

Bewertungen von Verbrauchern

Mitglied werden

Kommentare zu KW 44 / 2021: Verbraucher-Post der Woche

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.