Bild: Verbraucherpost- Verbraucher berichten über Ihre Erfahrungen

KW 39 / 2021: Verbraucher-Post der Woche

01.10.21

Aktuelle Meldungen von Verbrauchern der Kalenderwoche 39 (27.09.21-03.010.21). Haben Sie auch eine Abzocke zu melden und möchten mit ihrem Beitrag andere Verbraucher informieren? Nutzen Sie unser „Jetzt Abzocke melden“ Formular. Wir veröffentlichen an dieser Stelle anonymisiert Ihre Post.

Erfahrungen mit Lottoland

„Mich hat die Nummer +49 ******** angerufen und behauptet es sei Lottoland. Dort hätte ich vor einigen Monaten ein Vertrag abgeschlossen der mir erst 6 Monate frei spielen einbrachte und nun müsste ich 12 Monate bezahlen. Sie seien allerdings gesetzlich dazu verpflichtet mich über mein Sonderkündigungsrecht von 3 Monaten aufzuklären. Um dieses zu nutzen, müsste ich nun in ein Lastschriftverfahren einwilligen und meine IBAN zum Datenabgleich durchgeben. Nach dem Anruf habe ich bei Lottoland angerufen. Sie haben fast nie Verträge mit ihren Kund:innen und rufen diese auch nicht dazu an. Es war also alles gelogen.“ – Frau S. am 28.09.2021

Warnung vor Streaming-Portal

„Meine Tochter hat anscheinend bei der Seite tiseplay.de versehentlich ein Abo abgeschlossen. Die Inhaber sind sehr ruppig, schicken mir keine Rechnung und teilen mir auch nicht den Firmensitz mit.“ – Herr W. am 28.09.2021

Jetzt Abzocke melden

Ärger mit Abzocke, Betrugsfällen und unseriösen Geschäftspraktiken? Sie haben ein Problem? Gleich hier melden – auch anonym. Alternativ können Sie eine Mail an abzocke@verbraucherdienst.com schicken.

0201-176 790

Brief von MegaSystem Club

„Sehr geehrte Damen und Herren, erhielt gestern vom MegaSystem Club einen Brief, hätte noch 3 Monate a) 69,00 € an Verlosungskorb zu zahlen. Habe 2021 nichts weder telefonisch noch schriftlich abgeschlossen. Und auch nicht auf diverse Anrufe nicht reagiert. Hatte Anfang 2020 etwas abgeschlossen, ist aber erledigt, daher wahrscheinlich noch meine Bankdaten.“ – Frau G. am 30.09.2021

Lockvogel für Steam-Karten

„Ich wollte mich mit einer jungen Frau treffen. Sie wollten dafür eine Steam Karte. Ich besorgte die Steam Karte. Als ich am Hotel war wollte sie ein Foto von der Karte mit dem PIN. Ich würde skeptisch. Ich bin am Hotel angekommen und sie wiederholte mehrfach, dass die Karte schicken soll. Ich tat es nicht. Sie wurde sehr komisch. Sie ging nicht an das Telefon und blockierte mich. Kann man da gegen vorgehen? Damit andere nicht auf diese Person reinfallen? Das Treffen sollte in Viersen im höhen Hotel stattfinden.“ – Herr S. am 28.09.2021

Kommentare zu KW 39 / 2021: Verbraucher-Post der Woche

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.