Gold International SE: Berufung wurde zurückgenommen

14.02.17

Erneut ein lesenswertes Urteil, welches Anleger der Aktie Gold International SE interessieren dürfte. Ein Rechtsstreit vor dem Landgericht Düsseldorf zwischen der Gold International SE, vertreten durch den Vorstand Eckhard Schulz, und einem Mitglied von Verbraucherdienst e.V., begleitet durch einen kooperierenden Rechtsanwalt, kam zu einem Ende. Der Prozessbevollmächtigte Rechtsanwalt Oliver Griebsch gab in einer schriftlichen Mitteilung…Weiter lesen…


Urteil Mitglied ./. Gold International SE

27.01.17

Bei einer Gerichtsverhandlung vor dem Amtsgericht Düsseldorf wurde die Gold International SE zur Rückzahlung der Einlage verurteilt. Das Unternehmen aus heutiger Geschäftssitz Dortmund (vorher Düsseldorf) muss aufgrund des Urteils 1.560,00 EUR nebst Zinsen an unser Mitglied zurückzahlen. Unser Mitglied strengte die Klage durch angeschlossene Rechtsanwälte gegen die Gold International SE (vertreten durch den Vorstand E.…Weiter lesen…


Phishing-Mail: Zahlungsaufforderung mit Anhang erhalten?

20.01.17

Eine Rechnung für einen Online-Einkauf ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Sollte zum Beispiel eine Bestellung aufgegeben werden, erhält man in der Regel eine Bestellbestätigung in digitaler Form per E-Mail. Leider nutzen Betrüger genau diesen Ablauf, um angebliche Zahlungsaufforderungen zu versenden. Solche Scam-Mails enthalten leider häufig im Anhang, der mit einem Virus oder Trojaner infiziert ist, der Ihren PC schädigen kann.


Urteil Mitglied ./. Gold International SE

28.10.16

Bei einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Düsseldorf wurde die Gold International SE verurteilt 1.980 Euro nebst Zinsen an unser Mitglied zurückzuzahlen. Die Klage wurde vom Mitglied gegen Gold International SE aus Düsseldorf angestrengt, da es zu Recht nach seiner Ansicht zu keinem wirksamen Vertrag gekommen ist. Unser Mitglied wurde im August 2013 von einem Mitarbeiter…Weiter lesen…


HGA Mitteleuropa V Prospekt fehlerhaft: LG Heilbronn verurteilt Kreissparkasse

14.10.16

Das Landgericht Heilbronn verurteilte die Kreissparkasse Heilbronn und stellte demzufolge fest, dass der Kläger nicht richtig beraten wurde. Der Fondsprospekt sei fehlerhaft; aus diesem Grund wurde die dazugehörige Beratung der Kreissparkasse vom LG unzureichend eingestuft. Es besteht laut Ansicht des Gerichts die Möglichkeit, dass Anleger sich bei einer ordnungsgemäßen Erläuterung sich nicht an dem Fond der HGA Mitteleuropa V GmbH & Co. KG beteiligt hätten.


Cunningham Mutual – Warnung vor möglichen Verlustgeschäft

13.10.16

Verbraucherdienst e.V. wurde durch einen Anleger über das Geschäftsmodell der Firma Cunningham Mutual informiert. So drohen bei Geschäften mit dem Unternehmen hohe Verluste; die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) warnte mit einer Bekanntmachung vor einer Investition.


Telegate Media AG Klage-Rücknahme

11.10.16

Vom Amtsgericht Dresden erhielt die Anwältin unseres Mitgliedes Post. Als Anlage lag dem Schreiben die Klagerücknahme der KSP Kanzlei für Telegate AG bei. Die zuvor von der Telegate AG angestrengte Klage hatte eine lange und unerfreuliche Vorgeschichte für unser Mitglied. Der beklagte Unternehmer war ein langjähriger Kunde der Telegate AG. Diese betreibt unter anderem eine…Weiter lesen…


RA Yussof Sarwari / G&G Media Foto-Film GmbH ./. Verbraucher

25.08.16

Rechtsanwalt Yussof Sarwari hatte vor dem Amtsgericht in Düsseldorf ein Mitglied auf Zahlung einer Abmahnung verklagt. Angeblich sollte der Verbraucher ein Film mit dem Titel „Hemmungslose deutsche Hausfrauen“ im Internet öffentlich zugänglich gemacht haben. Die Klägerin, G&G Media Foto-Film GmbH, vertreten durch Anwalt Yussof Sarwari musste jedoch vor Gericht eine Schlappe hinnehmen. Die Klage wurde…Weiter lesen…


Canada Gold Trust II GmbH & Co. KG| Klage von Xolaris Verwaltungs GmbH

08.08.16

Die Geschehnisse um den Canada Gold Trust Fond waren insbesondere für Anleger mit unangenehmen Ankündigungen verbunden. So soll durch die Xolaris Verwaltungs GmbH schriftlich den Anlegern mitgeteilt worden sein, dass die Option eines CCAA-Verfahrens (Involvenzverfahren nach Kanadischem Recht) besteht. Darüber hinaus soll die Xolaris Verwaltungs GmbH angekündigt haben, dass in Deutschland geklagt würde, um bereits ausgezahlte gewinnunabhängiger Ausschüttungen einzufordern.


Schulenberg & Schenk | Klage abgewiesen | MIG Film GmbH

25.07.16

Eine Klage (124 C 298/15 (06) der Schulenberg und Schenk Rechtsanwälte für die MIG Film GmbH wurde vor dem Amtsgericht Saarbrücken abgewiesen. Warum wurde die Klage zu Recht abgewiesen? Es wurde vor dem Gericht zu Recht erkannt, dass die Klage nicht begründet war. Voraussetzung sowohl für den Anspruch auf Erstattung der Abmahnkosten als auch auf…Weiter lesen…